Privatsphäreeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können die nicht notwendigen Cookies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur notwendige Cookies akzeptieren" ablehnen.

Diese Website benutzt Youtube und Google Fonts. Dadurch werden Ihre Daten in den USA verarbeitet. Indem Sie diese Website benutzen, willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können.

Ich akzeptiere
Nur notwendige Cookies akzeptieren

Datenschutzerklärung. | Impressum.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
message Mitteilung

file_copy Angebot

 © www.vigour.de
 © www.vigour.de

Neue Zuschüsse für altersgerechten Badumbau freigegeben

Lange Zeit stand offen, ob die KfW-Förderung für barrierefreie Bäder beibehalten wird. Nun die gute Nachricht: Für das KfW-Zuschussprogramm „Altersgerecht Umbauen (455)“ stellt der Bund auch 2018 rund 75 Millionen Euro zur Verfügung.
So werden Sanierungsmaßnahmen, mit denen sich Hindernisse in den eigenen vier Wänden entfernen lassen, weiterhin bezuschusst.
 

Altersgerechte Bäder sind in Deutschland Mangelware

Obwohl barrierefreie Bäder in Deutschland immer beliebter werden, erfüllen bislang nur sehr wenige Bäder alle erforderlichen Kriterien. So sind laut einer forsa-Umfrage lediglich 17% aller Badezimmer nach den offiziellen Standards eines barrierefreien Bads gestaltet. Dies entspricht 6 Millionen von insgesamt 36 Millionen Wohneinheiten.

Allerdings planen 11% der Befragten, die noch über kein altersgerecht umgebautes Bad verfügen, einen entsprechenden Umbau. Hiervon wären etwa 1,8 Millionen Bäder betroffen.


© G.U.T.-Gruppe
zurück